Kidajas Wellensittiche
  Ernährung
 


Neben der Grund-Körnermischung (50% Glanzsaat, 12% Silberhirse, 12% Japanhirse, 12%Platahirse, 12% Senegalhirse, 1% Negersaat und 1% Hanf) sollten die Pieper auch täglich Obst und Gemüse bekommen. Diese sollten nicht über mehrere Stunden im Käfig oder Voliere verbleiben. Besonders im Sommer bilden sich sehr schnell Keime und Schimmel.

Das Körnerfutter ist kühl und trocken zu lagern. Man kann dies in verschliessbaren Behältern aufbewahren (dann aber mindestens einmal am Tag "lüften" um eventuelle Feuchtigkeit entfliehen zu lassen).

Fertige Kräcker kann man am besten durch selbst hergestellte "Kekse" ersetzen, da erstere meist noch verschiedene Zusätze beinhalten.

Ebenso gibt es in der Natur unzählige Futterpflanzen, die wir im Grunde genommen als "Unkraut" bezeichnen. Diese haben natürlich auch ihre gesunden Inhaltsstoffe und sind zudem noch Knabberspaß pur! Hier ist darauf zu achten, das diese in einer abgasfreien und pestizidfreien Umgebung gesammelt werden.

Täglich frisches Trinkwasser sollte ebenso selbstverständlich sein. Die Behälter sollten sehr heiss ausgewaschen werden und am besten über 24 Stunden austrocknen, um Keime und Bakterien abzutöten. Hierbei ist es von Vorteil, einen weiteren Satz an Trinknäpfen anzuschaffen!

 
  © by Kidaja  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=